Nils Katona

Niederlassungsleitung Bielefeld

Durch meinen Bundesfreiwilligendienst in der Notaufnahme eines Bielefelder Krankenhauses durfte ich direkt nach der Schule sehr viele Eindrücke in der Pflege sammeln. Positive aber leider auch viele negative. Fehlende Wertschätzung, „unmenschliche“ Arbeitszeiten und Dienstpläne waren für mich der Grund,
der mir diese Berufung „versaut“ hat.

Über Umwege bin ich, durch mein Studium der Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Personalführung, glücklicherweise bei der MESOPE gelandet und habe so die Möglichkeit, allen die wollen, die Berufe im sozialen und besonders im pflegerischen Bereich sehr viel angenehmer gestalten zu können.

Mir ist es besonders wichtig, dass niemand seine Berufung aufgrund von mangelnder
Wertschätzung aufgeben muss!